Peters Quasselhaus

Plaudern, quasseln und diskutieren.Ohne Stress und Streit.
 
StartseitePortalKalenderFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Radarfallen, Abzocke oder mehr Sicherheit?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Peter
Weltmeister 2014
Weltmeister 2014
avatar

Anzahl der Beiträge : 25991
Anmeldedatum : 20.07.11
Alter : 57
Ort : Timmendorfer-Strand

BeitragThema: Radarfallen, Abzocke oder mehr Sicherheit?   Fr 13 Jul 2012 - 20:30

Vor KH,Kindergärten und Schulen finde ich Radarfallen völlig Ok.
Leider stehen aber dort meist keine.Die stehen gerne mal an graden Strecken wo jeder mal gerne etwas schneller fährt.
Aber das hat ja laut Aussage der Beamten nichts mit Abzocke zu tun, sondern nur mit der Sorge um die Verkehrssicherheit der Autofahrer. grins

Komisch ist halt nur, dass das immer nur verstärkt in Städten und Gemeinden vorkommt deren Kassen leer sind doof

_________________
Alles Schöne im Leben hat einen Haken: es ist unmoralisch,illegal oder macht dick.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://peters-quasselhaus.aktiv-forum.com
Python
Katzendompteur
Katzendompteur
avatar

Anzahl der Beiträge : 344
Anmeldedatum : 07.07.12
Alter : 78
Ort : Königs Wusterhausen

BeitragThema: Re: Radarfallen, Abzocke oder mehr Sicherheit?   Sa 14 Jul 2012 - 0:37

Stimmt Peter - die Abzocke ist dabei häufig überdeutlich.

Hier z.B. ist die B 179 etliche km lang schnurgerade. Im Bereich einer Einmündung/Abzweiges ist das Tempo verständlicherweise auf 60 km/h beschränkt. Finde ich völlig okay so, denn trotz dieser Beschränkung habe ich hier schon recht heikle Situationen erlebt.
Etwa 80 m hinter dem Abzweig wird die Beschränkung wieder aufgehoben. Und genau dort, unmittelbar vor dem Schild "Ende 60 km/h" steht im Straßengraben oft ein Blitzer. Also dort, wo die Gefährdung längst vorüber ist und man wieder aufs Gas geht.

Eine ähnliche Situation an der Haltestelle eines Schulbusses. Klar, daß das ein recht heikler Gefahrenbereich ist und ein Tempolimit unbedingt rechtfertigt.
Unklar aber, wieso ausgerechnet 50 m nach der Haltestelle ein stationärer Blitzer angebracht wurde.
In meinen Augen hat das nix mehr mit Verkehrserziehung oder gar Erhöhung der allgemeinen Verkehrssicherheit zu tun - so etwas ist echt Fallenstellerei und bewußte Abzocke.
Nach oben Nach unten
 
Radarfallen, Abzocke oder mehr Sicherheit?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ZT 323 - A oder ZT 323 - A ?? Kaufen oder nicht kaufen ?
» Welche Briefmarken sind Wertvoll die mit Stempel oder ohne Stempelbe e
» Findet ihr das seriös ?
» ZT 303 kaufen oder nicht?
» Tamiya oder Revell???

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Peters Quasselhaus :: Auto & Verkehr :: Auto und Strasse-
Gehe zu: