Peters Quasselhaus

Plaudern, quasseln und diskutieren.Ohne Stress und Streit.
 
StartseitePortalKalenderFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Cigány-pecsenye

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Python
Katzendompteur
Katzendompteur
avatar

Anzahl der Beiträge : 344
Anmeldedatum : 07.07.12
Alter : 78
Ort : Königs Wusterhausen

BeitragThema: Cigány-pecsenye   Do 12 Jul 2012 - 17:47

Cigány-pecsenye Zigeunerschnitzel mit Paprikagemüse
Das originale ungarische Rezept für Zigeunerschnitzel entspricht nicht der im westlichen Europa bekannten Version, meist serviert als Schnitzel mit „Zigeunersauce“.

In Ungarn versteht man unter Zigeunerschnitzel ein gebratenes durchwachsenes Fleischstück vom Schwein, mit Knoblauch bestrichen und einer Scheibe gebratenen Räucherspeck.
Als Beilagen meist Paprikagemüse oder sonstiges Gemüse, Teigwaren oder Kartoffeln.

Zutaten für 4 Personen
für das Fleisch:
4 durchwachsene Stücke vom Schweinenacken (je ca. 220 g)
4 Scheiben Räucherspeck, durchwachsen (je ca. 8 mm dick)
etwas Öl (zum abbraten)
Gewürze:
Pfeffer, Salz, Paprikapulver (mittel scharf), 3-4 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, 1 Lauchzwiebel.

für das Paprikagemüse:
600 g Paprikaschoten
1 Zwiebel
1 Tomate
1 kl. Dose Tomatenmark
1 Knoblauchzehe
2 Lauchzwiebeln.
Gewürze:
Pfeffer, Salz, Paprikapulver, 1 geh. TL. Gemüsebrühepulver.

Zubereitung
Für die Herstellung einer Knoblauchpaste Knoblauchzehen schälen, durchpressen, etwas Öl, Pfeffer und Salz hinzugeben gut durchrühren. Fertig ist die vielseitig verwendbare Knoblauchpaste. Sie ist mehrere Tage haltbar. Petersilie und Lauchzwiebel waschen, klein hacken und bereitstellen.

Vor der Fleischzubereitung erst das Paprikagemüse kochen:
Gemüse putzen, würzen und etwa 20 Minuten in einem mittleren Topf dünsten. Vor dem Servieren frisch gehackte Kräuter untermischen.

Das Fleisch von beiden Seiten salzen und pfeffern. In einer großen Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten und dann bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten dünsten.
Die Räucherspeckstreifen einschneiden und gleichzeitig in einer zweiten (kleineren) Pfanne etwa 4-5 Minuten braten.

Das fertig gebratene Fleisch mit Knoblauchpaste bestreichen, je einen Speckstreifen auflegen, die frischen Kräuter drüberstreuen, Gemüse und sonstige Beilage hinzugeben und servieren.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Als Getränkevorschlag ein trockener Rotwein (z.B. „Kékfrankos“).

Rezept und erläuternden Text bekam ich vor langer Zeit von Zsuzsanna Stenzel, Geschäftsführerin der RRS Kft,, mit der freundlichen Genehmigung, es in Foren zu veröffentlichen, in denen ich mich „zuhause“ fühle . . . .
Das Foto schoß ich in der Puszta-Csarda, als Chabe Kiss servierte.
Nach oben Nach unten
 
Cigány-pecsenye
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Cigány-pecsenye

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Peters Quasselhaus :: Essen und Trinken :: Rezepte und Haushaltstipps+Tagesrezept-
Gehe zu: